Montag, 10. Januar 2011

Muskelaufbau - Essensplan - Training

Eine gute Woche ist im neuen Jahr bereits vergangen und seit fast zwei Wochen halte ich einen Essenshaushalt. Ja, ihr habt richtig gehört, ich habe einen Plan was ich so tagtäglich an Nahrung zu mir nehme.
Ich probier so ne Art Kombination aus Trendkost und "FDH" (Friss die Hälfte). Tagsüber gibt es keine Zwischenmahlzeiten mehr und mittags wird eben nur noch die Hälfte gegessen. Fast jeden Tag gibt es einen Apfel und abends versuch ich soweit wie es geht auf Kohlenhydrate zu verzichten -> heißt: nur Fleisch und Gemüse :D
Außerdem trink ich nur noch Wasser, keine Cola oder andere Süßgetränke.

Verdammt noch mal, das ist tierisch hart! 


Natürlich trink ich auch mal nen Eistee abends beim weggehen, aber ansonsten ist der Süßkram tabu. Heute war ich nun wieder im Schwimmbad und ab morgen beginnt dann der Teil mit dem Muskelaufbau. Das heißt: Situps und Crunshes gibt es drei bis vier Mal die Woche.
Habe mich vorhin auch nochmal gewogen und habe allein durch die Essen-Umstellung fast 3 Kilo abgenommen

Nun fragen sich einige: Warum abnehmen für nen Six-Pack?

Dachte ich mir am Anfang auch, dass das eigentlich nicht notwendig sei, aber alles Training bringt einem nix, wenn der Körperfettanteil bei über 13% liegt. Und auch da kann ich gestehen, dass man nun irgendwie "mehr" Muskeln spürt, als vor zwei Wochen.

Ich schaff die Wette!


Kommentare:

  1. Hey Locke ich frage mich welches Ergebnis only-good-stuff sehen will. Du hast doch beereits das Ergebnis per Bild eingestellt. Ok das gemalte Sixpack lasse ich zu :-))

    AntwortenLöschen