Sonntag, 31. Juli 2011

palmi und Mobilität

Es ist ja allgemein bei mir bekannt, dass ich als Rebell der Straßen den Umgang mit Autos als Fahrer vermeide. Ob es an meinem Umweltbewusstsein, Ungehorsam gegenüber Regeln oder dem fehlenden Führerschein liegt, sei jetzt mal dahingestellt. Generell bin ich als Rad- und Bahnfahrer ja recht mobil in diesem Lande, aber in zwei Wochen gibt es eine Herausforderung an meine logistische Fähigkeiten.

SonndeMondSterne 2011 steht vor der Tür und dieses Jahr werde ich auf diesem schnucklicken, elektronisch-angehauchten Festival sogar meinen Geburtstag verbringen. Da man(n) dort ja nicht unvorbereitet auflaufen kann, werde ich selbstverständlich mit entsprechendem Equipment einschlagen.

Neben der standardisierten Bewaffnung von Zelt, Iso, Wäsche und Co, werde ich auch um die Damenwelt schwer zu beeindrucken, ein Pavillon-Zelt mitnehmen. Wie ich das aber mit der Deutschen Bahn + anschließender Busfahrt in das Kaff Saalburg-Ebersdorf schaffe, weiß ich noch nicht so ganz.


Potenzielle Transportmöglichkeiten wie X-Wing, AT-AT und das Hoverboard fallen mangels Verfügbarkeit leider aus.
Ich bin ja mal gespannt...





P.S.: Also wenn jemand noch Platz in einem Auto hat und zufällig Coburg auf dem Weg zu SMS passiert... ich stelle mich als Platzverbraucher freiwillig zur Verfügung :D

Kommentare:

  1. Sag mal wann genau du hin musst?
    Es gibt ja Ellis

    AntwortenLöschen
  2. jetzt weiß ich warum er heute nach bayreuth gekommen ist ;)

    AntwortenLöschen